ChaosKanal,  MindChild

Halt die Fresse!

Plötzlich sehe ich im TV, wie sich diese mutigen Frauen im Iran erheben und gemeinsam einen Sturm entfesseln. Dies hat mich zu diesem Bild inspiriert und es zu zeichnen, war irgendwie wichtig für mich.

Ich glaube, nein besser ich bin überzeugt davon, daß wir in diesem Jahrzehnt endgültig einen Kipppunkt in Sachen Frauenrechte und Emanzipation erreicht, bzw. überschritten haben.
Selbst mit Anwendung roher Gewalt werden es weder die Mullahs im Iran, noch die Taliban in Afghanistan, auf Dauer erreichen, diesen Geist zurück in die Flasche zu zwingen. Da können sie einschüchtern, prügeln, foltern und töten soviel sie wollen. Ich denke, dieser Zug ist abgefahren. Womöglich schaffen sie es noch, diese Frauenbewegung, die wie ein Sturm über sie hinweg fegt, noch einige Monate, vielleicht Jahre einzudämmen. Doch am Ende werden sie überrollt von den drangsalierten Frauen und verkommen selbst nur noch zu einer Fußnote der Geschichte.
Es ist nicht mehr damit getan, mit einem streng ausgesprochenen „Halt die Fresse!“ Frauen zu unterdrücken. Wobei ich nie verstanden habe, welcher Sinn oder Vorteil sich dahinter verbergen soll. Rein nüchtern betrachtet, kostet es doch nur unnötige Kraft und am Ende beraubt man sich einer so wertvollen Ressource gemeinsam mehr zu erreichen.

Eigentlich wollte ich etwas witziges schreiben, so nach dem Motto – „jetzt dürfen sie in Saudi-Arabien sogar Auto fahren …“
Aber die Situation ist nicht witzig und verdient keine Späßchen. Dieser Kampf, der für manche Frauen unverändert seit Jahrhunderten Unfreiheit bedeutet.
Die nichts anderes hörten und kannten als „Halt die Fresse!“

Als ich die Skizze zu dem Bild machte, sah ich an den Augen meiner Protagonistin –
nein das wird kein lustiges Bild und kein lustiger Beitrag.

Halt die Fresse!

Kommentar verfassen